entex vm sep okt anima

VM
Tags

Kautex Banner 368x250

Starlinger viscotec Banner1 368x250 2201 ExtrusionInternational RZ

GDS K PG 368x420 EN

Letzte Ausgabe

CPS22 VMVerlag 368 120px EN

AOG23 banner 368x120 eng Smart Extrusion

Gneuss Banner 2022 Extrusion en

Логотип сайта
Qualität und Sicherheit mit hohem Rezyklatanteil

Qualität und Sicherheit mit hohem Rezyklatanteil

Artikel
4
Die IBC und Kunststofffässer der Green-Layer-Serie von Schütz eignen sich hervorragend als ökologische Verpackungen für zahlreiche Anwendungen.(Foto: Schütz)

Auch in der Verpackungswirtschaft wird das Einsparen von CO2 immer wichtiger. Mit dem European Green Deal und dem Aktionsplan für die Kreislaufwirtschaft hat die Europäische Union die künftigen Rahmenbedingungen dafür definiert. Eine zentrale Maßnahme ist der Einsatz von Kunststoffrezyklat in Verpackungen. In diesem Bereich zählt Schütz zu den Vorreitern. Der Technologieführer erhöht durch den Einsatz modernster Mehrschichtextrusion und die kontinuierliche Weiterentwicklung seiner Recyclingprozesse konsequent den Rezyklatanteil seiner Verpackungen.

Die Green-Layer-Serie ist die jüngste Entwicklung im Rahmen des Green Lifecycle Managements von Schütz. Mit diesem Programm unterstützt der Packaging-Spezialist Kunden dabei, ihre Nachhaltigkeitsziele zu erreichen und den CO2-Fußabdruck von Verpackungen insgesamt weiter zu verringern. Ziel ist es, eine möglichst breite und kosteneffiziente Versorgung mit ökologischen Verpackungen zu gewährleisten. Die Sicherstellung der dafür benötigten Menge an Rezyklat ist letztendlich eine partnerschaftliche Aufgabe aller Mitglieder der gesamten Supply Chain. Denn nur wenn entleerte Verpackungen vom Verwender auch wieder an Schütz zurückgegeben werden, stehen dem Hersteller ausreichende Mengen zur Kunststoffrückgewinnung zur Verfügung, um Kunden mit neuen Rezyklat-Verpackungen zu versorgen. Dafür hat Schütz bereits vor vielen Jahren die notwendige Infrastruktur geschaffen. Mit dem Schütz Ticket Service holt das Unternehmen gebrauchte Verpackungen weltweit zurück und bereitet diese nach höchsten Umwelt- und Sicherheitsstandards wieder auf.

Weiterentwicklung von Fertigungstechnik und Materialrecycling

5
Nur wenn entleerte Verpackungen vom Verwender auch wieder
zurückgegeben werden, stehen ausreichende Mengen zur Kunststoffrückgewinnung zur Verfügung. Dafür hat Schütz mit dem Schütz Ticket Service zur weltweiten Rückholung und Rekonditionierung bereits vor vielen Jahren die notwendige Infrastruktur geschaffen (Foto: Schütz)

Schütz richtet seit jeher den gesamten Lebenszyklus seiner Verpackungen auf maximale Umweltfreundlichkeit aus. Dies erreicht das Unternehmen mit einem intelligenten Produktdesign, fortschrittlichen Produktionsprozessen, einer langlebigen Produktqualität und geschlossenen Materialkreisläufen. Der Verpackungshersteller investiert kontinuierlich in modernste Fertigungstechnik sowie in Forschung und Entwicklung. So hat Schütz in den vergangenen Jahren beispielsweise das Einsatzgewicht seiner Verpackungen konsequent verringert. Darüber hinaus hat das Unternehmen die Prozesse des Materialrecyclings derart weiterentwickelt, dass heute selbst stark kontaminiertes Material mithilfe von spezieller Prozesstechnik und Know-how aufbereitet werden kann. Schütz ist in der Lage, HDPE je nach gewünschtem Einsatzzweck in unterschiedlichen Qualitäten wiederaufzubereiten, und setzt dieses bei der Fertigung von Verpackungen und Komponenten wieder ein.

Seine Vorreiterrolle stellt der Pionier der Kreislaufwirtschaft im Bereich der Industrieverpackungen mit der Produktserie Green Layer unter Beweis. Schütz setzt als führender Hersteller in Europa flächendeckend 3- oder 6-Schicht-Extrusionsblasanlagen ein. Damit bringt das Unternehmen hochqualitatives, naturfarbenes Recyclingmaterial mit einem Anteil von 30 Prozent auch bei der Produktion der Innenbehälter ein. Das Besondere dabei: Das Rezyklat fließt ausschließlich in die mittlere Schicht der Innenblase. Die innere und die äußere Schicht stellt Schütz nach wie vor aus neuem HDPE her. Dadurch kommen das Füllprodukt und die Verpackungsumgebung weiterhin ausschließlich mit Neumaterial in direkten Kontakt. Anwender sparen damit Kunststoffneuware sowie CO2 ein und leisten gleichzeitig einen wichtigen Beitrag, um die Ziele des European Green Deal zu erreichen.

Die Verpackungen der Green-Layer-Serie unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Qualität nicht von anderen Serien. Ob IBC oder Kunststofffässer – die Produkte eignen sich hervorragend als ökologische Verpackungen für zahlreiche Anwendungen. Kunden profitieren bei der Produktlinie von einem hohen Rezyklatanteil, einem niedrigen Einsatzgewicht und maximaler Sicherheit. Großflächig stehen zudem insbesondere bei den Kunststofffässern von Schütz UN-Zulassungen zur Verfügung. Die neue Green-Layer-Serie wird zunächst in den europäischen Märkten eingeführt. Nach erfolgreichem Start bieten wir die umweltfreundlichen Verpackungen sukzessive auch in weiteren Regionen an.

sm242x60

Extrusion-International 242x60

IPTF242x60

Diese Webseite verwendet Cookies.
Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.