clariant soc02

VM
Tags

multi-productsbanner smartextrusion original

REPI for VM VERLAG EXTRUSION 368X250 D

Piovan Quantum E 368x420 EN

Letzte Ausgabe

Extrusion 7-2019

04.10.2019

Extrusion 7-2019

formnext 2019 BESUCHER 368x120px EN

CPS20 Extrusion EN GN 368x120

CERA 2019 en banner VM Verlag 368x120

Kampf Webbanner ConSlitter 746x90

Логотип сайта
Eine Innovation, die die Vorteile von EBM mit PET kombiniert

Eine Innovation, die die Vorteile von EBM mit PET kombiniert

Neuigkeiten 23.01.2019

Attraktives Design

Die Produktionstechnologie EBM (Extrusion Blow Moulding) bietet beim Design von Verpackungslösungen viele Freiheiten. Der Form sind beinahe keine Grenzen gesetzt: Flaschen mit oder ohne Griff, mit großen oder kleinen Füllmengen, ovale, runde oder eckige Körper mit variablen Halsdurchmessern. Somit eignet sich EBM gut für Premium-Produkte, die sich im Regal in Form und Funktion von Konkurrenzprodukten abheben wollen. Mit EBM PET verbindet ALPLA diese Vorteile mit den Vorteilen des Materials PET.

Nachhaltige Verpackungen, transparent und leicht

inno ebm pet bp 01 0

PET ist derzeit aus mehreren Gründen ein bevorzugtes Material. Es überzeugt insbesondere durch seine Transparenz und die gute Recyclingfähigkeit. Zudem ist recyceltes PET gut verfügbar. Die Nachfrage nach Verpackungen aus PET steigt deshalb kontinuierlich.

In vielen europäischen Ländern sind heute bereits sehr gute Kreislaufsysteme etabliert, die hohe Rücklaufquoten garantieren. Ein Beispiel ist das Pfandsystem auf PET-Getränkeflaschen in Deutschland. Über 90 Prozent der Post-Consumer-Flaschen werden hier zurückgeführt. Das Material wird aufbereitet und für neue Flaschen verwendet. An solchen oder ähnlichen Systemen müssen wir arbeiten, sie weiter ausbauen und weltweit etablieren. Denn dies ermöglicht nachhaltige Verpackungslösungen, die bruchsicher, transparent und leicht sind. Schon heute produziert ALPLA Verpackungen, die zu 100 Prozent aus recyceltem PET bestehen.

Für eine effiziente Kreislaufwirtschaft

In der jüngeren Vergangenheit wurden spezielle, teilkristalline PET Neumaterialien für EBM entwickelt, die – anders als die gebräuchlichen amorphen Copolyester wie PETG – mit dem PET-Kreislaufstrom kompatibel sind. Die ALPLA Experten dachten aber einen Schritt weiter: Die Verwendung von Regranulat schont fossile Ressourcen und reduziert den CO2-Ausstoß signifikant. Es lag daher nahe, ein PET-Regranulat derart zu modifizieren, dass es sich für das Extrusionsblasen eignet. Diese Entwicklung stellt einen wichtigen Beitrag bei der Umsetzung des Bottle-to-Bottle-Prinzips dar. Gebrauchte Kunststoffe werden nicht entsorgt, sondern wieder verwertet und zu neuen, voll funktionsfähigen Verpackungslösungen verarbeitet.

Maßgeschneiderte Maschinenplattform

Bei all diesen besonderen Anforderungen liegt es nahe, dass EBM PET maßgeschneiderte Produktionsprozesse erfordert. Fast zwei Jahre haben Experten an den nötigen Anpassungen einer speziell optimierten Maschinenplattform gearbeitet. Die Maschinenplattform selbst gilt heute als eine der effizientesten weltweit, so ALPLA. Sie kann auch als Inhouse-Lösung direkt bei Kunden vor Ort installiert werden, was die Integration der Flaschenproduktion in den Produktionsprozess der Kunden ermöglicht und Transport und Verpackung einspart. Der ökologische Fußabdruck wird dadurch weiter reduziert.

Mit EBM PET bietet die ALPLA eine vollumfängliche Systemlösung:

  • PET-Regranulat für den Einsatz in der EBM Technologie
  • EBM PET-Verpackungslösungen sind voll recylingfähig im Rahmen etablierter Kreislaufwirtschaft
  • Einsatz von bis zu 100% PET-Regranulat möglich
  • Maßgeschneiderte Produktionsplattform, höchst energieeffizient und platzsparend
  • Inhouse-Lösung möglich: Produktion der Verpackung beim Kunden vor Ort spart Transport und Umverpackung und senkt den CO2-Ausstoß.

Über das Unternehmen

ALPLA gehört zu den führenden Unternehmen für Kunststoffverpackungen. Rund 19.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter produzieren weltweit an 176 Standorten in 45 Ländern maßgeschneiderte Verpackungssysteme, Flaschen, Verschlüsse und Spritzgussteile. ALPLA betreibt dazu eigene Recyclingwerke: PET Recycling Team mit je einem Standort in Österreich und in Polen sowie im Rahmen eines Joint Ventures in Mexiko.

sm242x60

Extrusion-International 242x60

IPTF242x60

BatCinVMbanner2

Diese Webseite verwendet Cookies.
Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.